Kochclub Sixty plus
MAN CAN COOK

Verein „Sixty plus“

 

1. Name
Sixty plus Kochclub
Postadresse Sixty plus Kochclub c/o MDM Montefiori GmbH, Meierskappel

Sixty plus ist ein Club für kochende Männer. Frauen können keine Aktivmitgliedschaft erwerben sind aber bei den Partnerinnen-Events sehr willkommen.

2. Gründungsjahr
04. Juli 2011 gemäss Sitzung – „Ins Leben rufen des Sixty plus“ bei A. Birchler
Gründungsmitglieder sind:
Andreas Birchler
Amerigo Montefiori
Hans Schleiss

3. Zweck des Vereins

Esskultur umfasst das gesamte kulturelle Umfeld der Ernährung des Menschen, also beispielsweise Dekoration und Tischssitten, Rituale, Zeremonien etc. – einfach gesagt, das Auge ist mit. Diesen Kult wollen wir miteinander erleben. Gemütliches Zusammensein einmal pro Monat bei gutem Essen und Trinken.

  • Erweiterung der persönlichen Koch-Kenntnisse
  • Das jeweilige Menü wird abwechslungsweise durch 1-2 Personen zusammengestellt und eingekauft.
  • Gekocht wird es gemeinsam unter Anleitung des Organisatoren und dessen Weisungen und Vorschläge sind zwingend zu beachten.
  • Rüsten, Kochen, Essen, Trinken, Geniessen, und einander helfen den Arbeitsplatz wieder so herzustellen, wie er war – gehört zur schönen „kollegialen Kultur unseres Vereines“.

 4. Vorstand

  • Die Amtsdauer der Vorstandsmitglieder resp. Obmänner gilt für zwei resp. 4 Jahre. Geändert Protokoll GV 12.01.2016 auf 4 Jahre.
  • Als Geschäftsjahr gilt 01.01. 2011 bis 31.12.2011 und 01.01.12 bis 31.12.2012.
  • Einer allfälligen Wiederwahl steht nichts im Wege.
  • Für die Jahre 2011 und 2012 sind gewählt worden:
  • Vorsitzender: Andreas Birchler/Peter Arnet ab 01.01.2012
  • Kassier: Amerigo Montefiori
  • Aktuar/Administration: Hans Schleiss

5. Mitglieder

Die Anzahl der Mitglieder ist auf maximal 10 bis 12 Teilnehmer beschränkt. Neumitglieder müssen einstimmig durch die Mitgliederversammlung des Vereins akzeptiert werden. Jährlich wir eine Mitglieder-Versammlung im 1. Quartal stattfinden. Beschlusskräftig ist die Versammlung bei Anwesenheit von 2/3 der Mitglieder. Das nachfolgende Essen wird durch die Clubkasse bezahlt.(Gemäss GV 2013 – Protokoll)

Für einen Sixty plus Kochabend kann jeweils ein Mitglied einen Gast einladen (Interessent). Dieser Gast muss dem Organisator des Abends gemeldet sein und wird durch den Einlader vorgestellt. Das einladende Mitglied bezahlt Fr. 20.—für Infrastruktur, der Gast zahlt den Anteil am Essen.

 6. Finanzen

Für die Anschaffung von Grundnahrungsmittel, wie Gewürze, Zucker, Mehl etc. wird ein Kostenvorschuss gemacht

  • Einmaliger Kostenvorschuss von Fr. 200.—pro Mitglied ( Die Hälfte wird bei Austritt wieder zurückbezahlt. )
  • Der jährliche Mitgliederbeitrag beträgt CHF 25.–./Mt – jährlich zum voraus Fr. 300.—bei Mitgliedschaftsbeginn
  • Sind Änderungen über die Höhe des Mitgliederbeitrags nötig, geschieht dies durch die beschlusskräftige
  • Versammlung. Zur Beitragsverwaltung resp. Kostenvorschuss wurde ein Bankkonto bei der Zuger KB eröffnet.
  • Der Clubbeitrag von Fr. 300.—im Jahr wird für die Kosten der Infrastruktur (Miete für 12 Koch-Abende à Fr. 15.–verwendet.) Der Sixty plus hat damit sämtliche Kosten für die Infrastruktur-Benutzung abgegolten, unbeachtet der Anzahl Mitglieder.
  • Unterschriftsberechtigt ist der Kassier und der Präsident (resp. Vorsitzende der Obmänner)
  • Einbezahlt wird der Beitrag mittels Einzahlungsschein.
  • Die getätigten Auslagen für den Kochabend werden durch die Anzahl der Teilnehmer getragen und direkt an die Organisierenden bezahlt.
  • Allfällig durch Vereinsmitglieder zerbrochenes Geschirr wird durch die Teilnehmer bezahlt.
  • Für die Verbindlichkeiten des Clubs haftet nur das Vereinsvermögen. Eine persönliche Haftung ist ausgeschlossen.

7. Absenzen

Durch die Mitgliedschaft im Sixty plus wird die Teilnahme an Kochabenden zur Ehrensache.

Im Verhinderungsfall ist es obligatorisch, sich bei den Organisatoren des entsprechenden Kochabends spätestens 24 Stunden vorher abzumelden. Nicht ordnungsgemäss abgemeldete Mitglieder müssen sich an den Kosten des Abends beteiligen.

8. Kochrezepte

Die Kochrezepte  werden durch den verantwortlichen Organisator am Kochabend vorgestellt, erklärt und dem Administrator nachher elektronisch zur Verfügung gestellt. (Ev.Homepage) Die Kochrezepte werden am Kochabend in Papierform an alle Mitglieder abgegeben. Die Rezepte werden gemäss dem Organisator umgesetzt.

9. Austritt

Die Kündigungsfrist beträgt 2 Monate beim Vorsitzenden Obmann und kann per Mail erfolgen. Der Jahresbeitrag verfällt zu Gunsten des Vereins.Die Hälfte des einmaligen bezahlten Beitrages von Fr. 100.—wird nach Abrechnung aller Verbindlichkeiten des Mitgliedes an dies zurückbezahlt.

Es sind Freunde am Kochen und dies wollen wir pflegen. Nicht zu regelnde Unstimmigkeiten unter Mitglieder kann zur  Auflösung einer Mitgliedschaft führen. (Entscheider dafür sind die drei gewählten Vorstandsmitglieder)

 10. Schlüssel zur Küche „Chrueter und G’würz“ (offizielles Clublokal für 12 Kochabende)

  • Der Verwalter des Schlüssels ist der Kassier oder der Administrator. Bei Abwesenheit  von beiden wird der Schlüssel vorher an die Organisierenden übergeben.
  • Jedes Mitglied des Sixty plus kann für einen spez. Preis von Fr. 100.—pro Abend einen privaten Anlass pro Jahr für seine Zwecke durchführen.(Darf nicht weiter vermietet werden.)Dies gilt nur für das erste Vereinsjahr resp. zur Einlösung bis 31.12.2012
  • Einmal im Jahr sind die Lebens-Partner zum kulinarischen Höhenpunkt eingeladen.

11. Vorräte

  • Für den Kochabend stehen jeweils einige Vorräte (Grundnahrungsmittel) zur Verfügung.
  • Der Bestand dieser Vorräte wird jeweils auf einer Liste durch die Organisierenden nachgeführt und die Vorräte auf Ihren Zustand überprüft.
  • Nach Beendigung des Abends wird diese Vorratsliste an die Organisierenden des nächsten Abends übergeben, damit allenfalls neu eingekauft werden kann.
  • Wenn möglich sind die Lebensmittel aus dem Vorrat im Menü des folgenden Kochabends zu verwenden.

12. Organisation des Abends       

  • Die anfangs Jahr bestimmten Mitglieder stellen das Menü zusammen.
  • Sie stellen die Rezepte zur Verfügung
  • Sie sind verantwortlich für den Einkauf der Zutaten.
  • Sie sorgen für den Schlüssel
  • Sie planen den Abend (Vorbereitungszeiten, Essenszeiten, etc.)
  • Sie verteilen Arbeiten an die anderen Mitglieder
  • Sie unterstützen die anderen Mitglieder beim kochen.
  • Sie organisieren die Tischdekoration, Servietten und Getränke.

13. Räumlichkeiten

Die Räumlichkeiten in denen wir das Gastrecht geniessen werden in tadellosem sauberen Zustand hinterlassen. Ist dies nicht der Fall, so wird auf Kosten der Kochgruppe oder Einzel-Mitglied die Reinemachfrau vom WhiteLine bestellt.Die Herrentoilette ist ebenfalls zum reinigen.

Meierskappel, 4. Juli 2011

Gründungsmitglied Präsident Sixty plus Andreas Birchler

Vorsitzender (Präsident) Peter Arnet      Kassier: Amerigo Montefiori   Aktuar: Hans Schleiss

Schreibe einen Kommentar